Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Blog von Olaf Helper
Neueste Posts

Undocumented Features des MS SQL Server

19. Dezember 2008 , Geschrieben von Olaf Helper Veröffentlicht in #MSSQL

Es ist ein ja offenes Geheimnis, im MS SQL Server gibt es „Undocumented Features“, die man sich sogar mit einem Trick auflisten kann und zwar so:  

 -- Unter SQL Server 2000 
 PRINT 'Liste aller inkl. undokumntierter DBCC Commands' 
 DBCC TraceON(2520) 
 DBCC Help('?') 
 DBCC Help('autopilot') – Info zu undoc. Command 
   
 PRINT 'Liste der offiziellen DBCC Commands' 
 DBCC TraceOFF(2520) 
 DBCC Help('?') 
 DBCC Help('autopilot') -- Wirft Fehler, da Trace abgeschaltet 

 

Geht das auch noch unter 2005 und 2008? Ja, nur mit einem anderen Trace Code 2588.: 

 -- Unter SQl Server 2005+2008 
 -- Nur geändeter Trace Code: 2588 
 DBCC TraceON(2588) 

 

Ganze 76 weitere Commands erscheinen nun. Zum Ausführen muss man den Trace Code ebenfalls anschalten, was nicht heißen soll, das ich zur Nutzung ermutigen möchte: Verwendung auf eigene Gefahr.

Funktioniert auch unter 2008.

Weiterlesen

SQL Server „Kilimanjaro“

19. Dezember 2008 , Geschrieben von Olaf Helper Veröffentlicht in #MSSQL

Auf der BI Konferenz 2008 in Seattle hat Microsoft jetzt kurz nach dem finalen Release die nächste Version des SQL Servers mit Codenamen „Kilimanjaro“ angekündigt.

Die erste CTP soll bereits im ersten Halbjahr 2009 erscheinen, Release soll in 2010 sein.

http://www.microsoft.com/presspass/press/2008/oct08/10-06BI08PR.mspx

 

Teilprojekte sind „Madison“ und „Gemini“. Bei Madison geht es um den Ausbau der Datawarehouse - Möglichkeiten, hierzu hat MS das Unternehmen DATAllegro übernommen.

„Gemini“ soll Business Intelligence „as a Selfservcie“ werden, also das auch einfache Endanwender sich mittels Excel eine eigene BI Lösung auf dem Server anlegen können.

 

Toll, jetzt bekommt der MS SQL Release-Zyklen wie Office; ob das so wünschenswert ist?

Aber man merkt auch, das MS den BI Part vom SQL Server weiter pushen will; es wird ja auch noch zu wenig genutzt (ich arbeite mich auch gerade erst ein).

 

Weitere Links:

Steffen Krause Blog

http://blogs.technet.com/steffenk/archive/2008/10/07/die-n-chste-version-von-sql-server-ank-ndigungen-von-der-bi-konferenz.aspx

 

Mary-Jo Foley

http://blogs.zdnet.com/microsoft/?p=1621

Weiterlesen

DMV: Index Usage

19. Dezember 2008 , Geschrieben von Olaf Helper Veröffentlicht in #T-SQL

Eine der guten Neuerungen im MS SQL 2005 (ja, ich weiß, es gibt schon den 2008 … wir hinken etwas hinterher ), sind die DMV = Dynamic Management Views (Dynamische Verwaltungssichten), die im Schema sys jeder Datenbank liegen.

Sie erlauben einen, Statusinformation des Servers abzurufen und so auch frühzeitig Probleme und Schwachstellen zu erkennen.

Nach der Migration auf SQL2005 beobachte ich als erstes die Ergebnisse aus dem DMV zu den Indexstatistiken. Wie ich hier selektiere und vorgehen, will ich ab und an hier mal vorstellen.  

Die erste DMV ist sys.dm_db_index_usage_stats, hier wird vermerkt, welcher Index wie häufig verwendet wurde.  

Hier mal mein SQL Statement zur Selektion:  

 SELECT SCH.name as SchemaName, OBJ.name AS TableName, 
   IDX.name AS IndexName, IDX.type_desc AS IndexType, 
   IUS.user_scans, IUS.last_user_scan, 
   IUS.user_seeks, IUS.last_user_seek, 
   IUS.system_scans, IUS.last_system_scan, 
   IUS.system_seeks, IUS.last_system_seek 
 FROM sys.dm_db_index_usage_stats AS IUS 
   INNER JOIN sys.indexes AS IDX 
   ON IUS.index_id = IDX.index_id 
   AND IUS.object_id = IDX.object_id 
   INNER JOIN sys.objects AS OBJ 
   ON IDX.object_id = OBJ.object_id 
   INNER JOIN sys.schemas AS SCH 
   ON OBJ.schema_id = SCH.schema_id 
 WHERE IUS.database_id = DB_ID()  -- Nur aktuelle DB betrachten 
   AND IDX.type > 0  -- Keine Heaps 
   AND OBJ.type = 'U'  -- Nur Userobjekte 
   AND (IUS.user_scans + IUS.user_seeks 
   + IUS.system_scans + IUS.system_seeks) > 0 
   -- Min. einmal verwendet 
 ORDER BY (IUS.user_scans + IUS.user_seeks 
   + IUS.system_scans + IUS.system_seeks) DESC, 
   IUS.last_user_scan DESC, IUS.last_user_seek DESC 

 

Im Umkehrschluss gilt übrigens, dass Indizes, die nicht in der Statistik erscheinen, nicht verwendet werden und somit im Laufe der Zeit weg können; sie verringern nur den Schreibzugriff.

Dazu später mehr.  

Übrigens, um das Script ausführen zu dürfen, braucht man min. die Berechtigung VIEW SERVER STATE.

Weiterlesen

Free eBook: Be an Exceptional DBA

19. Dezember 2008 , Geschrieben von Olaf Helper Veröffentlicht in #Free eBooks

Redgate, Hersteller diverser Tools rund um den SQL Server, bietet ein freies eBookBe an Exceptional DBA“ von Brad McGehee an; einfach den Link „Just the EBook please“ oben nutzen.

 

Im ZIP Archive sind dann gleich 4 eBooks enthalten:

-          Brads Sure Guide To SQL Server 2008

-          SQL Server DBA Best Practices

-          How to Become an Exceptional DBA

von Brad McGehee und

-          Pro SQL Server 2005 High Availability

von Allen Hirt.

 

Durchaus lesenswert.

Weiterlesen

Service Pack 3 für SQL Server 2005

19. Dezember 2008 , Geschrieben von Olaf Helper Veröffentlicht in #MSSQL

Gerade veröffentlich, Microsoft SQL Server 2005 Service Pack 3, hier für DE und hier für EN, Details findet man in KB 955706.

Analog dazu gibt es auch die Express Edition, Tools und Feature Packs mit dem Service Pack im Download Center
Weiterlesen

Start meines Blogs

19. Dezember 2008 , Geschrieben von Olaf Helper Veröffentlicht in #Privat

Hallo zusammen,

mein Name ist Olaf Helper und das hier ist mein neuer Blog; jawohl, noch einer, der ungefragt und ungehindert Sachen schreibt.

Derzeit bin ich als IT-Projektleiter tätig und kümmere mich in erster Linie um unsere ERP-Software, die von einem recht bekannten Unternehmen stammt. Die Daten liegen auf dem MS SQL Server und Frontend ist leidiger weise MS Access; deshalb wird es hier viel um die beiden gehen.

Mit Access arbeite ich seit nun mehr ca. 15 Jahren, damals habe ich mit der Version Access 2.0 gestartet. Es ist ein nettes (Spiel-) Werkzeug, aber für die professionelle Entwicklung + Einsatz eher ungeeignet.

Der SQL Server ist seit nun ca. 8 Jahren mein Lieblingsthema, seit neuestem kommt bei mir BI dazu, also der Analysis und Reporting Services. 

Wir haben ca. 200 User und ca. 150 GB Daten, die sich über 2 Server / 4 benannte Instanzen verteilen, also noch handliche Größenordnungen. Von der Version her sind es 2000er, nur eine Instanz habe ich bereits auf 2005 migiriert; hat halt Lizenz- und andere gründe. Der Rest folgt aber bald. 

Bedingt durchs Frontend finden ein Teil der Entwicklung in VBA statt, der Rest in .NET, wobei ich als alter VB(A)ler natürlich VB.NET bevorzuge. Bisher hatte ich noch keine Grund oder Vorzug gesehen, auf C# zu wechseln. Und nein, ich habe nicht vor zur Debatte C# vs. VB.NET beizutragen, das ist mir zu albern.

Tja, schauen wir mal, in wieweit ich es schaffe, regelmäßig Beträge hier in den Blog zu stellen.

Weiterlesen
<< < 10 20 21 22 23 24