Wednesday 14 april 3 14 /04 /Apr. 19:50

Abgrenzung manuell als Polygone zu definieren, wie ich es in Teil 3 - Polygone gemacht habe, ist in der Praxis zu aufwendig. Nur wie kommt an zumindest an Standard-Daten, wie Ländergrenze und ähnliches?

 

Die einfachste Lösung ist zugleich die teuerste. Es gibt diverse kommerzielle Anbieter von geografischen Daten, bei denen man umfangreiches Kartenmaterial in den verschiedensten Formaten beziehen kann.

 

Kostenlose Alternativen gibt es auch, die muss man aber erst einmal suchen & finden und sie sinnvoll zusammen zu tragen, das ist wiederum ein nicht gerade geringer manueller Aufwand.

Im Bereich GIS (Geographic Information Systems) hat sich mittlerweile das Shape-File (.shp) Format der Firma ESRI als de facto Standard durch gesetzt.

Im Internet findet man einige frei zugängliche Shape-Files unterschiedlichen Inhaltes. Für den amerikanischen Raum gibt es die sehr bekannten TIGER Lines (Topologically Integrated Geographic Encoding and Referencing system) von Cenus. In USA ist man auf dem Standpunkt, das Daten, die mit Steuergelder erhoben wurden, auch dem Steuerzahler frei zur Verfügung gestellt werden (sofern nicht geheim). Deshalb gibt es auch reichlich Shape-Files für die USA. Bei „uns“ ist man nicht dieser Meinung, wir bekommen nichts für lau. Entsprechend gibt es den deutschen (und auch europäischen) Raum nur wenige Shapes. Aber es gibt sie, man muss eben suchen.

Eine gute Quelle ist z.B. DIVA-GIS, hier gibt es z.B. die „administrative Lines“ von Deutschland. Im Download-File „DEU_adm.zip“ sind 4 Shape-Files, mit der Landesgrenze (Admin00.shp), den Bundesländern (Admin01.shp), den Kommunen und den Gemeinden.

 

Zum Import dieser Shape-Files gibt es wiederum das kleine, feine Tool namens Shape2Sql von SharpGIS, den Download Link findet etwas versteckt hier, unten auf der Seite. Es ist eine .NET Applikation mit WPF, installieren muss man nicht, wenn .NET 3.5 vorhanden ist, läuft es auch. Das Tool ist sehr simple, man gibt eine Connection zu einen Microsoft SQL Server mit Version >= 2008 an, wählt das Shape-File aus, kann dann noch Tabellennamen und die aus dem Shp zu übernehmen Felder festlegen und schon kann man die Daten importieren lasse; optional kann man auch gleich einen Geo-Index anlegen lassen.

von Olaf Helper - veröffentlicht in: Geo / GIS - Community: Microsoft SQL Server
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Zurück zur Startseite

Über diesen Blog

Kategorien

Kalender

October 2014
M T W T F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
<< < > >>

Syndication (RSS)

  • RSS-Feed der Artikel

Suchen

Blog erstellen

Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren